Wenn Sie durch die größte Stadt Istriens spazieren, werden Sie viele römische Denkmäler sehen, z. B. den Triumphbogen der Sergier aus dem 1 Jhd. v. Chr., Herkules- und Doppeltor, den Augustustempel, die Arena und das kleine römische Theater im Stadtzentrum. Auf dem Hauptplatz, sogenanntes Forum, werden Sie sich wohl fühlen. Dort finden Sie auch die zentrale Info-Stelle mit dem leicht zugänglichen Internet-Terminal.

Ein wahres touristisches Atout sind die 190 km gegliederte Küste, ein kristallklares Meer und zugängliche Strände, die den verschiedensten Wünschen entsprechen: Steinflächen oder allen Altersklassen entsprechende Kieselstrände, besonders für Familien mit Kindern oder „wilde“ Strände von unberührtem Grün umgeben für Liebhaber der Privatsphäre und der Intimität.

(QUELLE:www.istra.com)

Pula ist mit 3.000 Jahren die älteste Stadt Istriens und der gesamten Ostadria. Mit etwa 70.000 Einwohnern ist sie das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum und auch die größte Stadt auf der istrischen Halbinsel. Das Wahrzeichen der Stadt ist wohl eines der bekanntesten Objekte Kroatiens, das Amphitheater.

Die Geschichte der Stadt reicht weit zurück. Bereits die Histrer errichteten auf dem Hügel im heutigen Zentrum Pulas eine Festung. Im 2. Jh.v.Chr. wurde diese von römischen Truppen erobert. Im Jahre 40 v.Chr. wurde die Colonia Julia Pollentia Herculanea zur Handelkolonie. Bis ins 6. Jh. hinein war Pula, damals Pietas Julia, mit bis zu 30000 Einwohnern eine bedeutende Metropole im nordadriatischen Raum. Im Mittelalter brachte die Serenissima den Niedergang der Stadt. Ab Mitte des 19. Jh. blühte die Stadt dann unter östereichischer Herrschaft allmählich wieder auf. Als Kriegshafen der k.u.k. Marine wurde auch die Stadt schnell ausgebaut. Nach italienischer Herrschaft wurde Pula im Jahre 1945 von Titos Partisanen befreit und kam 1947 an Jugoslawien.

Heute ist Pula eine moderne Industrie- und Hafenstadt mit vielen historischen Kulturdenkmälern. Wer seinen Urlaub in Istrien verbringt, sollte sich einen ganzen Tag für einen Bummel durch die pulsierende istrische Metropole nehmen. In der Altstadt sind Parkplätze jedoch sehr rar. Es empfiehlt sich den großen Parkplatz direkt am Hafen zu nutzen und den Rundgang durch das historische Pula von hier zu beginnen.

Hier am Hafen in Pula, in unmittelbarer Nähe des Amphitheaters, stehen die Ausflugsboote. Hier können Halb- oder Ganztagesausflüge zu einer der vorgelagerten Inseln unternommen werden. Auch der Nationalpark Brijuni wird von hier angesteuert.

(QUELLE:www.kroatien-info.eu)

Pula, eine Stadt, die seit drei Jahrtausenden besteht, befindet sich im Süden der istrischen Halbinsel. Das ist die Stadt der wunderschönen Strände, die sich auf einer fast 100 Kilometer langen Küste erstrecken.
Besuchen Sie die Stadt Pula und sie wird Ihnen die Geschichte von den mythischen Argonauten, Römern, Venezianern, Franken und von der Zeit des Österreich-ungarischen Kaiserreichs erzählen. Die bewahrten Bauwerke und Denkmäler aus vergangenen Zeiten können Sie im Stadtmuseum besichtigen: Triumphbogen der Familie Sergei, Augustustempel, Herkulestor...
In Pula werden Sie in vielen Restaurants das Essen genießen können und auf der schönsten Weltbühne, in der Arena, können Sie auch in diesem Jahr Konzerte einiger der bekanntesten Musiker der Welt besuchen.

Die bekannteste Veranstaltung ist das Internationale Filmfestival, eines der spektakulärsten in Europa im Freien.
Die Visur der Umgebung von Pula umrahmt der Nationalpark Brijuni, der Juwel des Naturerbes Istriens. Mit den vierzehn Inseln und Inselchen von außerordentlicher Schönheit, dem Safari-Park, den Überresten der römischen Sommerresidenzen und Festungen, stellt die Brijuni-Inselgruppe eine zauberhafte Verbindung der Natur und der Kultur dar.

(QUELLE:www.croatia.hr/de)

  • Urlaub in Pula, Kroatien - über Pula - Foto 1
  • Urlaub in Pula, Kroatien - über Pula - Foto 2